Kommunale Zusammenarbeit

Der Landkreis und die Kreisverwaltung – und hier kommt der Person des Landrats eine besondere Bedeutung zu – sind das Bindeglied aller 23 Städte und Gemeinden im Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Im Zuge der wachsenden Anforderungen und des stetigen Wandels muss die kommunale Familie künftig noch intensiver zusammenwirken. Ich bin mir sicher, dass wir damit auch weitere neue Synergien gewinnen können, von denen alle profitieren können. Bestes Beispiel dafür ist der Breitbandausbau im Landkreis, der gemeinsam von 19 kreisangehörigen Städten und Gemeinden und dem Landkreis vorangetrieben wird und von dem Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, vermutlich schon im Sommer 2015 mit ersten Breitbandangeboten bis zu 50 Mbit/s profitieren werden.

Die Bedeutung der interkommunalen Zusammenarbeit, sowohl unter den kreisangehörigen Kommunen als auch mit den benachbarten Landkreisen und der gesamten Region, wird weiter zunehmen. Die politischen Gemeinde- und Kreisgrenzen spielen in der Lebenswirklichkeit der Menschen eine untergeordnete Rolle. Deswegen werde ich auch weiterhin im Interesse unseres Landkreises vermittelnd tätig werden, wenn es darum geht, Projekte über den Landkreis hinaus zu koordinieren. In einigen Bereichen erproben wir die Zusammenarbeit bereits modellhaft und sammeln überwiegend positive Erfahrungen.

Schule-Verkehr-Straßenbau: Zusammenarbeit ist gefragt

Vor diesem Hintergrund baut der Landkreis Darmstadt-Dieburg gemeinsam mit der Stadt Darmstadt eine regionale Bildungslandschaft auf, die Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg tragen dabei gemeinsam die Verantwortung, die Bildungsangebote in der Region abzustimmen und aktiv zu gestalten. Dazu gehört auch der derzeit in Aufstellung befindliche gemeinsame Berufsschulentwicklungsplan und perspektiv ein gemeinsamer Schulentwicklungsplan.

Straßenbaumaßnahmen werden ebenfalls abgestimmt. Eine Zusammenarbeit wurde unter anderem auch für die Bereiche „Mobilität und Verkehrsinfrastruktur“ sowie „Einzelhandelsentwicklung“ vereinbart. Hier ist auch der Odenwaldkreis beteiligt. Mein Ziel ist es, derartige Kooperationen zu intensivieren bzw. weiter auszubauen. Ich setze mich für die Förderung von Kooperationen innerhalb der Kommunen und die Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Landkreis ein.
Immer mehr Aufgaben werden uns, ohne dass sie vom Land oder vom Bund gegenfinanziert werden, zugewiesen. Unsere Handlungsspielräume werden dadurch zunehmend enger.

Um dem zu entgegenzuwirken, ist ein offener und ehrlicher Dialog gefordert, der zielgerichtet hinterfragt, wo es Möglichkeiten der konkreten interkommunalen Zusammenarbeit gibt. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wir müssen sie nur nutzen.
Ich bin bereit, diesen Dialog zu moderieren und mit Inhalten zu bereichern.

Als Landrat will ich
• auch weiterhin eng mit den Verwaltungen der einzelnen Kommunen zusammen arbeiten
• den Dialog zwischen den einzelnen Kommunen des Landkreises und der Region stärken
• sinnvolle Synergien zwischen den Landkreisen nutzen und ausbauen

Facebook

Kontakt

Über Ihre Ideen, Hinweise und Anregungen freue ich mich. Sie erreichen mich am besten per Post oder E-Mail:

Klaus Peter Schellhaas
c/o SPD Darmstadt-Dieburg
Wilhelminenstraße 7a
64283 Darmstadt

E-Mail: info@pit-schellhaas.de

Alternativ steht Ihnen das Kontaktformular unten zur Verfügung.