Demografische Entwicklung

Familienfreundlichkeit und Weltoffenheit als Antwort auf die demografische Entwicklung

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg ist ein familienfreundlicher Landkreis, der alle Menschen willkommen heißt, die hier leben möchten. Die demografische Entwicklung geht auch am Landkreis Darmstadt-Dieburg nicht spurlos vorbei. Prognosen sagen einen leichten Zuwachs in den kommenden Jahren voraus und dann bis zum Jahr 2050 Verluste von mehreren Tausend Einwohnern jährlich. Die Schere zwischen Geburten- und Sterberate wird sich weiter öffnen. Zum Glück ist der Landkreis so attraktiv, dass jährlich viele Menschen zuziehen – verschiedenen Alters und in unterschiedlichen Lebenssituationen. Dass dies so bleibt, dafür engagiere ich mich. Für mich steht dabei fest, dass der Landkreis Darmstadt-Dieburg mit einer familienfreundlichen und weltoffenen Politik hier Zeichen setzen und den Herausforderungen der demografischen Entwicklung begegnen kann. Schwerpunkte meiner Politik sind:

Kinderfreundliche Gesellschaft

Eine kinderfreundliche Gesellschaft ist eine lebenswerte und zukunftsfähige Gesellschaft. Gleichzeitig sind familienfreundliche Umgebungen attraktiv für den Zuzug von jungen Menschen und Familien. Außerdem sind sie auch für Arbeitgeber interessant, so dass sich Unternehmen gerne ansiedeln und Arbeitsplätze geschaffen werden. Alles, was Familien und Kinder unterstützt, unterstütze auch ich. Dazu gehören Betreuungsplätze und wohnortnahe Arbeitsplätze, das Schul-, Bildungs- und Freizeitangebot ebenso wie Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung des Wohnumfeldes.

Engagierte Familien-, Jugend- und Sozialpolitik

Eine aktive Familien- und Generationenpolitik, die die Familien unterstützt und den Anliegen der älteren Generation gerecht wird, ist Ziel meiner Politik. Dabei versuche ich, interkulturelle Aspekte zu berücksichtigen. Die verstärkte Förderung der Jugendarbeit und vorbildliche Generationen übergreifende Konzepte sollen angeschoben werden. Mit dem Mehrgenerationenhaus in Groß-Zimmern wurde eine hervorragende Idee Wirklichkeit, die beispielgebend auch für weitere Kommunen sein kann. Die Angebote des Landkreises sollen den Bedürfnissen der Bevölkerung entsprechen: Die Einrichtung von Familienzentren, das Demenzservicezentrum oder die Ehrenamtsagentur sind einige gelungene Beispiele.

Auf die Erfahrung von Senioren setzen

Der demografische Wandel trägt dazu bei, dass Seniorinnen und Senioren in Deutschland, Hessen und auch im Landkreis Darmstadt-Dieburg eine immer größere Rolle spielen werden. Ihre reiche Lebenserfahrung möchte ich vor Ort noch stärker einbinden und nutzen. Zugleich schaffen wir die Rahmenbedingungen dafür, dass sich alle Menschen in unserem Landkreis auch im Alter wohl fühlen können.

Mein Anliegen ist es, die Zukunftsfähigkeit unseres Landkreises zu erhalten. Dafür ist eine längerfristige Perspektive notwendig und die Vernetzung einzelner Politikbereiche. Ich lade Sie ein, sich an der Diskussion zu beteiligen – eine Übersicht meiner Leitgedanken zu den einzelnen Themen finden Sie in den entsprechenden Rubriken.

Weiterhin will ich als Landrat:

  • den Landkreis noch familienfreundlicher werden lassen
  • Seniorinnen und Senioren stärker einbinden
  • mich um alle Teile der Gesellschaft kümmern
  • allen Generationen etwas bieten
  • Generationen übergreifende Konzepte fördern
  • interkulturelle Aspekte berücksichtigen

Facebook

Kontakt

Über Ihre Ideen, Hinweise und Anregungen freue ich mich. Sie erreichen mich am besten per Post oder E-Mail:

Klaus Peter Schellhaas
c/o SPD Darmstadt-Dieburg
Wilhelminenstraße 7a
64283 Darmstadt

E-Mail: info@pit-schellhaas.de

Alternativ steht Ihnen das Kontaktformular unten zur Verfügung.